Sie befinden sich hier:Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldungen
Familie auf Außenanlagen der gws-Wohnen

GWS setzt auf Energie der Zukunft

Ein Blick in den Keller des Zweifamilienhauses An der Goymark lohnt sich:
Seit gut einem Monat wandelt dort eine innovative Brennstoffzellen-Heizungsanlage (BZH) Erdgas in Strom und Wärme um. Das Gerät auf Basis von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist speziell für den Einsatz in Ein- und Zwei- familienhäusern konzipiert. Im Vergleich zu üblichen KWK-Systemen erzielt die BZH eine deutlich höhere Effizienz, verringert die Energiekosten im Haushalt und reduziert den CO
2-Ausstoß.

Rund ein Kilowatt Strom liefert die Anlage in einer Stunde, zusätzlich produziert sie zwei Kilowatt Wärmeleistung. Letztere fließt in einen 800 Liter großen Pufferspeicher. Der sorgt im Haus für warme Heizkörper und die heiße Dusche.

Herzstück des Systems bilden Hochtemperatur-Brennstoffzellen, die aus dem eingesetzten Erdgas Wasserstoff gewinnen. Bei der anschließenden Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff aus der Umgebung entstehen Wärmeenergie und Gleichstrom. Beides wird direkt im Haushalt verwendet. Das eingesetzte Gerät ist Teil einer von Vaillant durchgeführten Feldstudie.

Johannes Hessel, geschäftsführender Vorstand der GWS, ist stolz auf die im weiten Umkreis einzige Brennstoffzellen-Heizungsanlage. „Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten möchten wir unseren Mietern energiesparende Heizsysteme bieten, mit denen sie finanziell entlastet werden können. Da Brennstoffzellen hohe Wirkungsgrade erzielen, äußerst geringe Schadstoffemissionen aufweisen und nahezu geräuschlos arbeiten, gelten sie als Zukunft der KWK. Ihre Rolle wird neben der Energieversorgung auch im Bereich Mobilität an Bedeutung zunehmen.“

Die Vaillant BZH ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur dezentralen Energieversorgung und ein Beitrag zur Energiewende in Europa. Deswegen wird ihre Installation von Bund und Energiewirtschaft gefördert.


Hintergrund
:

Ende 2011 startete das nationale Förderprojekt „Callux“ in Kooperation mit Vaillant und anderen Herstellern, den bundesweit größten Praxistest von Brennstoffzellen-Heizgeräten für Eigenheime gemeinsam mit Partnern aus der Energiewirtschaft und Heizgeräteindustrie mit Unterstützung des BMVI (Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur) und BMWI (Bundesministerium für Wirtschaft und Technik). Vaillant beteiligt sich an diesem Projekt mit 120 Brennstoffzellen-Heizgeräten.

Seit 2012 ist Vaillant Partner im europäischen Demonstrationsprojekt „ene.field“, in welchem 150 weitere Geräte installiert werden.

Zur Gewährleistung des weiteren Ausbaus haben Bund, Industrie und Wissenschaft gemeinsam in strategischer Allianz 2006 das NIP initiiert. Das NIP soll die Marktvorbereitung von Produkten dieser zukunftsgerichteten Technologie entscheidend beschleunigen.

<< zurück zur Auflistung

Volltextsuche:

Photovoltaik-Anlage

Photovoltaik-Anlage im Einsatz
Informieren Sie sich über die aktuellen Leistungsdaten unserer Photovoltaik-Anlage. 

Gästewohnungen

Exklusiv für unsere Mitglieder!
Drei Gästewohnungen stehen unseren Mitgliedern zur Verfügung. 

Gut zu wissen

Häufig gestellte Fragen:
Hier geht's zu den Antworten. mehr